•  
  •  

14.Juni 2011 in Burgdorf


-Unser Verein konnte in Burgdorf weitere Exponate für sich sichern.


Positions Mörser aus dem Jahre 1884.


Um dieses Exponat sicher zu transportieren, mussten die Holzräder demontiert werden.


Nun passt der Mörser auf den Hänger.


Auch diese 10.5 cm Kanone 46/91 durften wir in unser Museumsinventar aufnehmen.


Aufgrund von Länge und Gewicht des Gespanns, stellte die Heimfahrt von Burgdorf in den Raum Luzern, besondere Anforderung an den Pinz-Fahrer.


30.Juni 2011 in Romont FR


Wir sind sehr stolz diesen Entpannungspanzer 65/88 in unser Museumsinventar aufnehmen zu dürfen. Sicherlich war dieser Tag einer der unseren Mitgliedern in Erinnerung bleiben wird.

An dieser Stelle sprechen wir unseren Dank an unser Vereinsmitglied H.W. aus. Ihm verdanken wir das Sponsoring der Transportkosten. MERCI!


On the Road...  Auch für den Chauffeur des Gespanns war dies ein nicht ganz altäglicher Transport .                                                


Im Juli und August 2011 Bau der Panzerhalle


1.Planungsphase


2.Aushub der Fundamente


3.Kontrolle der Aushubtiefe (140 cm)


4.Zusammenbinden der Armierungseisen


5.Platzierung der Armierungen.


6.Betonierung der Fundamente


7.Setzen der Stahlträger.


8.Richtfest.


9.Fertigstellung der Sockel.


10.Die Halle erhält ihr Dach.


11.Die Wände werden hochgezogen


12.Der Chefschrauber


13. Beim Einparken


14.Geparkt